Deutschlandweite Maskenpflicht - Wo muss sie getragen werden und wann erwarten Sie Bußgelder ?

Nach vielen Diskussionen und langem Warten ist sie nun da, die Maskenpflicht. Die Bundesländer haben sich nun in Absprache mit der Bundesregierung dazu entschieden bundesweit das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in gewissen Bereichen des öffentlichen Lebens verpflichtend zu machen. Wo sie getragen werden muss und welche Strafen Ihnen drohen wenn Sie dies nicht tun, erfahren Sie hier.

Jedes Bundesland hat eigene Regeln und Strafen


Aufgrund des Föderalen Systems in Deutschland haben die Länder bei Entscheidungen wie der Maskenpflicht das letzte Wort über die konkrete Umsetzung der Maskenpflicht. Auch ab wann sie gilt und mit welchen Strafen zu rechnen ist liegt bei den Bundesländern wodurch Unterschiede in den Ländern unausweichlich sind. Bundesweit geregelt ist nur, dass ein Verstoß gegen die Maskenpflicht eine Ordnungswidrigkeit ist und daher mit einem Bußgeld bestraft werden kann.

Ab wann gilt die Maskenpflicht und wie hoch sind die Bußgelder?


Erfahren Sie hier ab wann Sie in ihrem Bundesland eine Maske tragen müssen und welche Bußgelder erhoben werden:

  • Baden-Württemberg (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Bayern (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Bis zu 5000 Euro (Bei Missachtung von Angestellten in einem Geschäft) 150 Euro bei genereller Missachtung
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Berlin (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Kein Bußgeld vorgesehen
    Eine Maske muss hier im ÖPNV getragen werden.
  • Brandenburg (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier im ÖPNV getragen werden.
  • Bremen (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Hamburg (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Hessen (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: bis zu 50 Euro
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Mecklenburg-Vorpommern (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: bis zu 25 Euro
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Niedersachsen (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Nordrhein-Westfalen (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Kein Bußgeld vorgesehen
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Rheinland-Pfalz (27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Saarland (gilt ab 27. April)
    Bußgeld: Noch unklar
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Sachsen (seit 20. April)
    Bußgeld: Kein Bußgeld vorgesehen
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Sachsen-Anhalt (gilt seit 23. April)
    Bußgeld:Kein Bußgeld vorgesehen
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Schleswig-Holstein (gilt ab 29. April)
    Bußgeld: Kein Bußgeld vorgesehen (Aber Zugangsbeschränkungen)
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.
  • Thüringen (gilt seit 24. April)
    Bußgeld: Kein Bußgeld vorgesehen
    Eine Maske muss hier beim Einkaufen sowie im ÖPNV getragen werden.

Alle anderen Beschränkungen und Vorschriften gelten weiterhin
Auch mit Maskenpflicht gilt weiterhin das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen. Die Bundesregierung warnte erneut mit Nachdruck die Kontaktbeschrenkungen weiterhin ernst zu nehmen und auch mit der Maskenpflicht die Situation nicht zu unterschätzen. Außerdem wird lediglich die Nutzung von sogenannten Community Masken empfohlen. Diese Masken sind einfache Mund-Nase Bedeckungen aus Stoff, OP Masken oder andere Gesichtsbedeckungen über Nase und Mund (Schal,Tuch oä.). Von dem Erwerb von medizinischen Masken (FFP2,FFP3) wird dringend abgeraten, da diese Masken dringend im medizinischen- und im Pflegebereich benötigt werden.